Kopfbild-Montage mit Logo des NWR, einem Revolver, eine Aktenablage und ein Zielscheibe
Vom 6. März bis 09. März 2020 findet wieder die alljährliche Internationale Waffenausstellung (IWA) in Nürnberg statt.
Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) betreibt wieder zusammen mit dem Bundesverwaltungsamt (NWR-Registerbehörde) und der Fachlichen Leitstelle Nationales Waffenregister einen Stand. Ebenfalls ist dort auch die DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH (DVZ) als Betreiberin der NWR-Kopfstelle vor Ort.

Nach Inkrafttreten des nächsten XWaffe-Releases im Sommer 2020 müssen die Waffenhändler und -hersteller ihre meldepflichtigen Vorgänge direkt an das Waffenregister melden.
Zu diesem Thema wird die Fachliche Leitstelle NWR zusammen mit dem Bundesverwaltungsamt und dem DVZ während der IWA 2020 in Nürnberg tägliche Workshops durchführen. Alle Workshops haben den identischen Inhalt.

Adressatenkreis der Veranstaltungen sind diejenigen Waffenhersteller und -händler, die beabsichtigen, eine Dateneingabe über die kostenlos nutzbare Portalanwendung der NWR-Kopfstelle vorzunehmen.
Interessierte Waffenhersteller und –händler können für sich einen Platz in einem der Workshops buchen. Dafür ist ein gültiges Benutzerkonto im Zentralen Informationssystem NWR (ZI) erforderlich. Dieses können Sie über das Link15  Antragsformular beantragen. Das Workshop-Ticket ist ausschließlich für die im ZI registrierte Person gültig. Mehrfachbuchungen oder Buchungen für andere Personen sind nicht möglich.
Nach dem Login können Sie auf der Seite Link15 Workshop-Buchung die für Sie passende Veranstaltung aussuchen und buchen.
Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos.

ACHTUNG! Das Workshop-Ticket beinhaltet nicht das Ticket für die IWA!

Die Workshops finden im  NCC Ost - Raum "Prag" statt. Hier finden jeweils etwa 70 Teilnehmer Platz.

Planskizze:
Planskizze zum Raum "Prag" im NCC
Quelle: NürnbergMesse GmbH